B. Braun Austria Geschichte

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Seit 1960 B. Braun in Österreich

Der Weg der B. Braun Austria zu ihrer heutigen Größe und Bedeutung begann am 1. April 1960, als das Unternehmen das bis zu diesem Zeitpunkt von einem Lizenznehmer betriebene Nahtmaterialgeschäft in eigene Hände nahm. Standort war seinerzeit das Haus in der Hyrtlgasse 21 im 16. Bezirk Wiens. Acht Mitarbeiter beteiligten sich hier auf einer Fläche von 80 Quadratmetern und einem kleinen angegliederten Laboratorium an der Herstellung von chirurgischem Nahtmaterial.

Knapp zwei Jahre später erfolgte am 19.09.1962 die Gründung der B. Braun Austria GmbH. Gleichzeitig wurde die Produktion erweitert, wofür das Unternehmen nach Perchtoldsdorf, Salitergasse 7, umsiedelte. Die B. Braun-Produkte setzten sich im Markt rasch durch und es galt abermals die Produktion zu erweitern, weshalb ab 1979 das gesamte Unternehmen am Standort Maria Enzersdorf ansiedelte.

Dieser Firmensitz vor den Toren Wiens mit einem Betriebsgelände von 30.000 m² hat sich durch die Anbindung an das Fernstraßennetz und die Nähe zum osteuropäischen Exportraum bewährt.

1999 wurde die Produktion in Österreich eingestellt. Im Jahre 2004 wurde das Bürogebäude komplett umgebaut und renoviert und nach dem Bürokonzept 2010 eingerichtet.  2012 errichte B. Braun Austria ein neues Logistikzentrum mit einem großen, modernen Warenumschlagspunkt und einem Bürogebäude, das die technischen Servicewerkstätten sowie das Supply Chain Management beherbergt. Der gesamte B. Braun Austria Standort wird bereits seit 2011 ohne Einsatz von fossilen Brennstoffen beheizt, wodurch eines der EMAS-Umweltziele erreicht wird. Die Kombination einer neuen Biomasseheizanlage mit dem bestehenden Heiz-/Kühlsystem im Erdwärme- und Solarbetrieb macht den B. Braun Austria Standort annähernd CO²-neutral.