Silberverbände für antimikrobielle Wirkung

Product Quick Finder

Wählen Sie eine Kategorie oder Unterkategorie.

Moderne Wundversorgung mit Silberverbänden

Silberverbände sind die neuesten Wundversorgungsprodukte zur Behandlung der bakteriellen Biobelastung bei akuten und chronischen Wunden. Silber wird in verschiedenen Formen in Wundauflagen integriert. Für Askina® Calgitrol® wird ionisches Silber in Form einen patentierten Silberalginat-Matrix verwendet. Das ionische Silber (Ag +), dem eine breite antimikrobielle Wirkung nachgewiesen wurde1) , wird in der Wunde freigesetzt und wirkt als antimikrobielle Barriere

 

Empfohlene Verwendung von Silberverbänden

Empfohlene Verwendung von Silberverbänden

Silberverbände werden für akute oder chronische Wunden mit einem kritisch hohen Maß an Kolonisierung oder lokaler Infektion empfohlen. Das Wundinfektionskontinuum, das den Einfluss von Mikroben in verschiedenen Stadien der Wunde beschreibt, empfiehlt Silberverbände für Wunden, die eine lokalisierte (offene oder verdeckte), sich ausbreitende oder systemische Infektion aufweisen.2)

Die Aufgabe von Silververbänden ist es somit 

  • die Biobelastung infizierter oder kritisch kolonisierter Wunden zu reduzieren und
  • als antimikrobielle Barriere für Wunden mit hohem Infektions- oder Wiederinfektionsrisiko4) zu wirken sowie die Wundheilung direkt zu fördern.

Hinweis: Die Verwendung von Silberverbänden sollte wie jede Wundversorgung in Verbindung mit Standardprotokollen und z. B. der ganzheitlichen Beurteilung des Patienten sowie der Wunde erfolgen5)

Zwei wirkungsvolle Wochen

Antimikrobielle Verbände wurden zunächst für einen Zeitraum von zwei Wochen empfohlen, gefolgt von einer umfassenden Beurteilung der Wunde und des Patienten, um das weitere Wundmanagement anzupassen.5)

Diese zwei Wochen können genutzt werden, um die Wirksamkeit von Silberverbänden in Frage zu stellen.4)

Hat Sich die Wunde nach  2 Wochen 

  • verbessert, aber es gibt immer noch Anzeichen einer Infektion, kann es klinisch legitim sein, die Anwendung von Silberverbänden mit weiteren regelmäßigen Bewertungen fortzusetzen.
  • verbessert und es gibt keine Anzeichen oder Symptome einer Wundinfektion, sollte die Behandlung mit Silber gestoppt werden.
  • wurde keine Verbesserung der Wunde beobachtet, sollte die Behandlung mit Silber gestoppt und eine alternative Behandlung mit einem anderen antimikrobiellen Mittel in Betracht gezogen werden.4)

 

Wie Askina® Calgitrol® funktioniert

Mode of action of Askina® Calgitrol®

Wie Askina® Calgitrol®  funktioniert7)

Bei Kontakt mit Exsudat kommt es zum Aufquellen und Erweichen der Alginatmatrix von Askina® Calgitrol®, wodurch die Silber- und Calciumalginatmoleküle Silberionen (AG +) in die Wunde freisetzen. Eine anhaltende Freisetzung dieser Silberionen in das Wundbett ist gewährleistet, da Askina® Calgitrol®-Verbände eine hohe Konzentration an Silberionen in ihrer Molekülstruktur behalten. Diese werden nach und nach aus dem Verband gezogen und allmählich an die Wundoberfläche abgegeben. 

Eine antimikrobielle oder antibakterielle Wirkung wird innerhalb der ersten Stunde nach der Anwendung erreicht. Der Gehalt an Silberionen, der an die Wunde abgegeben wird, wird dann während der gesamten Verwendung des Askina® Calgitrol®-Verbandes konstant gehalten.

 Da die Alginatmatrix in ihrer Struktur gebundenes Wasser enthält, ist eine Benetzung des Produkts vor dem Auftragen nicht erforderlich.8)  

Auswahl des Silberverbandes nach Patienten- und Wundbedürfnissen

Askina® Calgitrol® und im Allgemeinen Silberverbände sind in verschiedenen Formen erhältlich. Die Wahl des Verbandes hängt von der Verfügbarkeit der Verbände im klinischen Umfeld und natürlich von den Bedürfnissen der Wunde und des Patienten ab, z. B. Exsudatgehalt, Wundtiefe, Geruchskontrolle, einfache Entfernbarkeit und Sicherheit.4) 

Askina® Calgitrol®: eine Technologie, drei Produkte

One patended alginate matris technology, three products

Askina® Calgitrol®: eine Technologie, drei Produkte

Die Askina® Calgitrol® Reihe ist in drei verschiedenen Formen erhältlich, die alle dieselbe patentierte Silberalginat-Matrix haben:

  • Askina® Calgitrol® Ag, eine absorbierende Schaumschicht und eine Schicht aus Silberalginatmatrix,
  • Askina® Calgitrol® THIN, eine dünne Schicht Silberalginat-Matrix,
  • Askina® Calgitrol® Paste, eine amorphe Silberalginat-Matrix in Pastenform.

Anwendungsempfehlungen

Die drei verschiedenen Silberverbände funktionieren alle auf dieselbe Weise (siehe oben). Sie sorgen für eine anhaltende Silberabgabe über mehrere Tage und reduzieren so die Notwendigkeit häufiger Verbandwechsel. Die drei Verbände sind einfach anzuwenden und sollen eine feuchte Wundumgebung aufrechterhalten, die natürlichen Heilungsbedingungen förderlich ist. Jede Art von Askina® Calgitrol® wird für unterschiedliche Wundeigenschaften empfohlen.

Fallstudien und Videos

Askina® Calgitrol® Fallstudien

Behandlungserfolg mit Askina® Calgitrol® bei verschiedenen Geschwüren (diabetischer Fuß, Bein und Druck), Verbrennungen und akuten Wunden.. 

Videos zu Askina® Calgitrol®

  • Das Produkt in Kürze

    Erfahren Sie in nur 60 Sekunden den wesentlichen Nutzen von Askina® Calgitrol® Paste

  • Symptome und Behandlung

    Informieren Sie sich über die Symptome einer infizierten Wunde und deren Behandlung

  • Anwendung

    Sehen Sie sich Infos zur Anwendung von Askina® Calgitrol® Paste in Kombination mit Prontosan® Wundspüllösung an

  • Experteninterview

    Hören Sie sich dieses Experteninterview von Dr. Lammers, Internist und Diabetologe, Münster, Deutschland  über seine Erfahrungen mit Askina® Calgitrol®an

Askina® Calgitrol® Paste - Besonders anpassungsfähig auch für Fistelgänge und Tunnel

Askina® Calgitrol® Paste – besonders anpassungsfähig auch für Fistelgänge und Tunnel

Enger Kontakt zwischen Silberalginatmatrix und Wundbett

Askina® Calgitrol® Paste ist eine amorphe Silberalginat-Matrix in Pastenform. Es ist sehr anpassungsfähig und bietet einen extrem engen Kontakt zwischen der aktiven ionischen Silberalginat-Matrix und dem Wundbett. Bowler et al (2010) haben gezeigt, dass mangelnde Anpassungsfähigkeit des Verbandes die antimikrobielle Aktivität des Verbandes verringern kann. Silberverfügbarkeit und Anpassungsfähigkeit am Wundbett sind entscheidend für die Maximierung der Funktionalität des Verbandes. 10)

Askina® Calgitrol® Paste für schwierige Wundformen, Tunnel und Hohlräume

Diese hohe Anpassungsfähigkeit kann die Bildung von Exsudatpools verhindern, in denen Bakterien wunderbar gedeihen könnten. Die 15-g-Tube verfügt über einen langen Applikator, um das Auftragen der Paste in kleine Tunnel, Höhlen und schwierige Wundformen zu erleichtern.8)

Die weiche, homogene Silberalginat-Matrix passt sich an alle Wundformen an

Askina® Calgitrol® Paste® kann für alle Formen von Wunden verwendet werden. Bei flachen, oberflächlichen Wunden mit wenig Exsudat kann Askina® Calgitrol® Paste® mit einem sterilen Handschuh oder einem sterilen Spatel auf der gesamten Oberfläche des Wundbettes verteilt werden. Die Wunde wird dann je nach Exsudatmenge mit einem geeigneten Sekundärverband abgedeckt.

Askina® Calgitrol® Paste® sollte nach jedem Verbandwechsel erneut aufgetragen werden (täglich oder bis zu drei Tage, je nach Wundzustand) oder wenn es zu einem Austritt von Exsudat durch den Sekundärverband kommt.11) 11) Askina® Calgitrol® Paste® lässt sich durch Spülen mit Prontosan® Wundspüllösung oder steriler Kochsalzlösung (0,9%) einfach entfern.11)

Indikationen

Askina® Calgitrol® Paste ist zur Behandlung von oberflächlichen bis tiefen Wunden, Dekubitalgeschwüren Grad I - IV, venösen und arteriellen Ulcerationen, Erscheinungsformen des diabetischen Fußsyndroms, Verbrennungen bis zweiten Grades, Hautspendearealen und traumatischen Wunden indiziert.11)

Askina® Calgitrol® AG – für flache oberflächliche Wunden mit mittelgroßen bis großen Exsudatmengen

Askina® Calgitrol® Ag – für flache, oberflächliche Wunden mit mittelgroßen bis großen Exsudatmengen

Antimikrobielle Wirkung  plus Exsudatmanagement

Askina® Calgitrol® Ag ist ein Verband, der aus einer absorbierenden Schaumstoff und einer dünnen Schicht Silberalginat-Matrix. Der Schaumstoff dient der Absorption des Wundexsudates, so dass keine Abdeckung mit einem sekundären absorbierenden Verband erforderlich ist. In Kontakt mit Wundexsudat bildet die ionische Silberalginat-Matrix ein weiches Gel, das die Freisetzung von Silberionen ermöglicht.

Verwendung von  Askina® Calgitrol® Ag

  • Wählen Sie die geeignete Verbandgröße, um die Wundoberfläche vollständig zu bedecken, und achten Sie dabei auf einen Wundüberstand von 2 bis 3 cm über die Wundränder hinaus. Askina® Calgitrol® Ag kann bei Bedarf zugeschnitten werden.
  • Platzieren Sie den Verband mit der Silbermatrix (dunkle Oberfläche) zur Wunde. Bei Bedarf können mehrere Verbände überlappt werden, um sehr große Wundbereiche abzudecken. 
  • Um Askina® Calgitrol® Ag zu fixieren, bedecken Sie es mit einem geeigneten Sekundärverband oder sichern Sie es mit chirurgischem Klebeband oder Verband.11)

Weniger Verbandwechsel

Askina® Calgitrol® Ag kann bis zu sieben Tage an Ort und Stelle bleiben oder bis der Verband mit Wundexsudat gesättigt ist

Indikationen

Askina® Calgitrol® Ag ist zur Versorgung von exsudierenden, oberflächlichen und tiefen Wunden, Druckgeschwüren im Stadium I bis IV, venösen Geschwüren, Verbrennungen zweiten Grades und Hautspendearealen indiziert.

Askina® Calgitrol® THIN – auch für Hohlraumwunden geeignet

Askina® Calgitrol® THIN – auch für Hohlraumwunden geeignet

Hohe Anpassungsfähigkeit

Askina® Calgitrol® THIN ist ein dünner Silberaglinat-Matrix-Verband.

In Kontakt mit Wundexsudat bildet die ionische Silberalginatmatrix ein weiches Gel, das die Freisetzung von Silberionen ermöglicht.
Askina® Calgitrol® THIN wird nicht nur für flache Wunden empfohlen, sondern zum Abdecken von tiefen Wunden und Hohlräumen.11)  Die geringe Stärke des Verbandes ermöglicht es ihn an unregelmäßig geformte Wunden oder für Wunden an ungünstigen anatomischen Stellen anzupassen.8)

Beide Seiten von Askina® Calgitrol® THIN sind identisch und ermöglichen die Abgabe von ionischem Silber von beiden Verbandflächen an das Wundbett.

 

Flache Wunden

  • Wählen Sie die geeignete Askina® Calgitrol® THIN-Größe, die die Wundoberfläche vollständig bedeckt und einen Überstand von 2 bis 3 cm über die Wundränder hinaus gewährleistet. 
  • Askina® Calgitrol® THIN kann bei Bedarf zugeschnitten werden, bevor die Schutzfolien entfernt werden.
  • Wenn erforderlich, können mehrere Verbände überlappt werden, um sehr große Wundbereiche abzudecken.
  • Da Askina® Calgitrol® THIN kein Wundexsudat absorbiert, sollte es je nach Exsudatmenge mit einem geeigneten Sekundärverband abgedeckt werden.

Tiefe Hohlraumwunden

Packen Sie Askina® Calgitrol® THIN •in tiefe Wunden und bedecken Sie die Wunde je nach Exsudatmenge mit einem geeigneten Sekundärverband.

Weniger Verbandwechsel

Askina® Calgitrol® THIN kann mehrere Tage an Ort und Stelle bleiben, bis der Sekundärverband gewechselt werden muss.

Indikationen

Askina® Calgitrol® THIN eignet sich zur Behandlung von oberflächlichen bis tiefen Wunden, Druckgeschwüren im Stadium 1 bis IV, venösen Geschwüren, Verbrennungen zweiten Grades und Haustpendestellen.

Referenzen:

1) Cutting K, White R, Edmonds M. The safety and efficacy of dressing with silver - addressing clinical concerns. Int Wound J 2007; 4(2): 177-84.

2) International Wound Infection Institute (IWII) Wound infection in clinical practice. Wounds International 2016

3) Figure adapted from Molecular Expressions Web site. Michael Davidson and the Florida State University Research Foundation. https://micro.magnet.fsu.edu/ Accessed January 2012. / Feng QL, Wu J, Chen GQ, Cui FZ, Kim TN, Kim JO. A mechanistic study of the antibacterial effect of silver ions on Escherichia coli and Staphylococcus aureus. J Biomed Mater Res. 2000;52(4):662-668.

4) International consensus. Appropriate use of silver dressings in wounds. An expert working group consensus. London: Wounds International, 2012. Available to download from: www.woundsinternational.com

5) Sibbald RG, Goodman L, Krasner DL, et al. Special considerations in Wound Bed Preparation 2011: An Update. Adv Skin Wound Care 2011; 415-36.

6) Best Practice Statement: The use of topical antiseptic/antimicrobial agents in wound management. 2nd edition. Wounds UK, London: 2011.

7) Review on Antimicrobial Resistance. Antimicrobial Resistance: Tackling a Crisis for the Health and Wealth of Nations. Review on AMR, Wellcome Trust, HM Government, 2014. Available at: http://bit.ly/1VOck4o (accessed 31.03.2017)

8) Opasanon S, Magnette A, Meuleneire F, Harding K. Askina® Calgitrol® Made Easy. Wounds International 2012; 3(1). Available from http://www.woundsinternational.com2012

9) Wounds International. Using Askina® Calgitrol® Paste for the treatment of diabetic foot infection: case studies. London: Wounds International 2013. Available from www.woundsinternational.com

10) Bowler P et al (2010) Dressing conformability and silver containing wound dressings. Wounds UK 6(2): 14–20

11) Instruction for use: Askina@ Calgitrol@ Ag, Askina@ Calgitrol@ THIN, Askina@ Calgitrol@ Paste